Russisch als 2. Fremdsprache

Du kannst Russisch? Als Deutscher ohne russischsprachigen Migrationshintergrund erntet man nur allzu oft ungläubiges Staunen, wenn man zu erkennen gibt, dass man mehr russische Wörter kennt als "Njet" und "Nasdrovije", das ja eigentlich aus den Wörtern "na" und "sdorovije" besteht und "Auf die Gesundheit!" bedeutet.

Wie naiv diese Worte seit dem 24. Februar 2022 klingen! Nichts ist mehr, wie es war. Putin hat die Ukraine angegriffen. Russisch hat wieder eine politische Dimension, die an den Kalten Krieg erinnert. Nur, dass wir jetzt einen heißen Krieg im Osten Europas haben.

Doch es war ein Schüler mit russischem Pass, der es auf den Punkt brachte: Russisch lernen lohnt sich jetzt erst recht, weil wir dann den ukrainischen Flüchtlingen in Deutschland besser helfen können. Schließlich können alle Ukrainerinnen und Ukrainer außer Ukrainisch auch Russisch. So bin ich seit einigen Wochen in die Betreuung einer fünfköpfigen Familie aus dem Gebiet Charkiw involviert, die ohne meine Dolmetscher-Dienste manchmal ziemlich aufgeschmissen wäre. Plötzlich erwarten ganz viele Leute, dass es immer irgendwo irgendwen gibt, der mit seinem bisher wenig nachgefragten Russisch aushelfen kann.

Doch welche Motivation hatten die Schülerinnen und Schüler an unserer FOS zu Schuljahresbeginn, Russisch zu lernen?

Es sind sehr wenige ohne russische Vorkenntnisse. Zum Beispiel junge Männer, die sich in eine Russin verliebt haben und bei deren Familie punkten wollen. Die Mehrheit der Kursteilnehmer haben im Lauf ihres Lebens Russisch von allen möglichen Verwandten wie der Babuschka (Großmutter) gehört. Sei es in Deutschland, sei es in Russland, Kasachstan oder Moldawien. Oft (bei weitem nicht immer) können sie es selbst auch noch einigermaßen sprechen. Aber fast keiner konnte es zu Schuljahresbeginn vernünftig lesen und schreiben. Daher liegt auf der Vermittlung der kyrillischen Schrift und der Ausbildung einer angemessenen Lese- und Schreibkompetenz zunächst auf A1 und dann in der 13ten Klasse sogar auf B1-Niveau ein Schwerpunkt unserer heterogenen Russisch-Kurse. Ein anderer sind Rollenspiele, in denen Nicht-Muttersprachler auf Muttersprachler treffen.

Willst auch du die Geheimschrift aus dem Reich der goldenen Kirchturm-Kuppeln erlernen? Und lernen, wie man sich mit einer ukrainischen Familie unterhalten kann?

Thomas Trauth, LAss Ru/E

(Foto: Der Kreml in Moskau. Foto privat Thomas Trauth 1993.)

 

+++ NEWS +++

 

 

+++ NEWS +++

 


Staatliche Fachoberschule II


Rothenburger Straße 401
90431 Nürnberg

Telefon: 0911 / 231-11350

Fax.: 0911 / 231-11351

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Sekretariat:

Zimmer C 221

Öffnungszeiten:

 

Montag - Donnerstag:      07.45 - 16.00 Uhr

(montags 12:00-12:45 geschlossen)

Freitag:                          07.45 - 14.00 Uhr